Cloud Computing

Eine bedeutsame Strömung im Zuge der Verteilung und Virtualisierung der Unternehmens-IT stellt sicherlich das so genannte Cloud Computing dar. Dieses Thema befindet sich derzeit in einem noch sehr frühen Stadium. Das Begriffswirrwarr und die Interpretations- oder gar Definitionsversuche von allzu Vielen zeigen dies deutlich. Eine populäre Suchmaschine hat am 15.02.2008 bereits mehr als 1,6 Mio. Hits bei Eingabe des Begriffs "Cloud Computing" geliefert. Am 26.09.2014 waren es 174 Mio.!

Seinen Ursprung hat diese Bewegung nicht etwa in der gegenwärtigen Erkenntnis großer Konzerne wie z.B. Amazon oder Google, die brachliegende Rechen- und Speicherkapazität ihrer Großrechner / Server-Farmen als Dienstleistung verkaufen können. Vielmehr geht dies auf die Erkenntnis der Gründerväter der Firma Sun Microsystems (Bechtolsheim , McNealy, Joy, Khosla) zurück, die initiiert durch ihren langjährigen Chief Researcher J. Gage schon zu Beginn ihrer Karriere "The Network is the Computer!" prägten.

Der Abschied von vor Ort installierten Hard- und Software-Komponenten hatte bereits durch Bewegungen wie Application Service Providing, Thin Clients, Utility Computing, on-demand etc. begonnen. Die Nutzung von ungenutzten Kapazitäten in Form von Grid Computing ist ein weiterer Aspekt der Virtualisierung. Auf dem Weg zur bedarfsgesteuerten "Rechenwolke" gilt es jedoch die damit verbundenen Strukturen und Prozesse zu konkretisieren.